Grimselgebiet

Kraftwerke & Stauseen

Seit der Gründung der KWO im Jahre 1925 ist in mehreren Bauetappen ein komplexes Kraftwerkssystem entstanden: Neun Kraftwerke, acht Speicherseen (davon ein natürlicher See), 150 km Stollen, hunderte von Kilometern Rohrleitungen, Strassen und Seilbahnen.

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts wurde die vorzügliche Eignung des Grimsel- und Sustengebiets zur Nutzung der Wasserkraft erkannt: Reichliche Niederschläge, grosse Geländekammern, stabiler Granituntergrund sowie grosse Höhenunterschiede auf kurzer Distanz. Nach einer längeren Studien- und Projektphase wurde am 20. Juni 1925 die KWO mit Sitz in Innertkirchen gegründet. Die ersten Kraftwerksanlagen - Grimsel- und Gelmersee sowie das erste Kraftwerk an der Handeck - wurden zwischen 1925 und 1932 gebaut. Bis heute ist ein komplexes Kraftwerksystem zwischen Grimsel- und Sustenpass entstanden.